Zitronenkuchen aus der Rose Bakery
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Portionen: 10
Zutaten
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker (ich hab mal Rohrohrzucker probiert und verwende wieder Feinzucker) + 50g Zucker für die Zesten
  • 4 Eier
  • Saft einer Zitrone
  • abgeriebene Schale von 2 Zitronen + Schale einer Zitrone für das Topping
  • 280 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • Saft einer weiteren Zitrone
  • ca. 100g Puderzucker für die Glasur
Anweisungen
  1. Der Kuchen wird am Besten in einer 25cm Kastenform, die gebuttert und im Boden mit Backpapier ausgelegt wird. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ich backe nur noch mit Ober-/Unterhitze.
  2. Es geht los mit der weichen Butter, die mit dem Zucker schaumig geschlagen wird. Am Besten finde ich hier weiche Butter, kurz bevor sie flüssig wird. Mit flüssiger Butter habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Beim Aufschlagen kann man sich schonmal ein bisschen Zeit lassen, bis es wirklich merklich schaumig und die Mischung heller wird.
  3. Dann geht es ein wenig gemütlicher weiter, in dem nach und nach die Eier einzeln dazugegeben werden. Für jedes Ei nehme ich mir ca. 1 Minute Zeit. Bei ner Küchenmaschine geht das ganz gut – wer mit einem Handrührgerät arbeitet hat´s hier natürlich eiliger.
  4. Wenn die Eier alle drunter sind kommen Zitronensaft und abgeriebene Schale dazu, kurz unterrühren und dann Mehl und Backpulver auf die Masse sieben und zusammen mit den Mandeln drunter rühren. Wenn sich die Zutaten verbunden haben ist genug gerührt, das geht recht fix.
  5. Bei Claudia braucht der Kuchen mindestens 45 Minuten, beim letzten Versuch hat es bei mir 55 Minuten gebraucht, bis die Stäbchenprobe bestanden wurde. Beim Herausziehen sollte kein Teig an dem Stäbchen kleben bleiben.
Recipe by Chef Hansen at https://www.chefhansen.de/2011/02/16/wenn-das-leben-dir-zitronen-schenkt/